1932Beschluß zur Gründung der FF Rajach nach einem GroßbrandGründer: Philipp Falle, Franz Gräfitsch, Josef Haas, Leo Leutschacher, Jakob Mikl sen. und Ferdinand Millonig als Kommandant
Baubeginn Feuerwehrhaus       25 Übungen wurden gemeinsam mit der FF Velden absolviert das erste Löschgerät – ein Hydrophor – wurde mittels Pferdegespann zu den Einsätzen gezogen    24 weiters wurden in den Ortschaften Bach, Lind, Fahrendorf, Kantnig und Weinzierl Krückenspritzen deponiert
 1934 Eintragung ins Vereinskataster
????Namensänderung auf FF Lind ob Velden durch die Gemeindeumbenennung
1942Erste Motorspritze
1952Großbrand in der Ortschaft Bach – es wurden zwei Wirtschaftsgebäude vernichtet
Familien Tumer und Fasching
1954Kauf Fahrzeug – ein gebrauchter Dodge von der Klagenfurter Polizei
Finanziert wurde das Fahrzeug von Komm. Leo Leutschacher – er bekam erst später von der Gemeinde Lind ob Velden das Geld rückerstattet
1957Leistungsbewerbe Stufe 1: Abschnittsmeister
1961Kauf Löschfahrzeug der Marke Ford Taunus
1962Renovierung Rüsthaus
1964Anschaffung einer Tragkraftspritze
1965/1966zahlreiche Hochwassereinsätze hatten unsere Kameraden in diesen zwei Jahren zu bewältigen,die Einsätze dauerten oft mehrere Tage
1970Großbrand in Rajach – Wirtschaftsgebäude Mikl
1975

Anschaffung Tragkraftspritze VW RW 75

     3534

 1979 Wirtschaftgebäudebrand in Bach – Fam. Kandolf
 1980

 Beginn Zubau einer Garage     26 Kauf Löschfahrzeug der Marke VW LT 35

Gründung Partnerschaft mit der Feuerwehr Pfuhl  aus Deutschland durch Ferdinand Samonik und Jakob Gräfitsch

198250-Jahr-Feier der FF Lind ob Velden mit gleichzeitiger Rüsthausweihe
1985Großbrand Leuchtenfabrik ESTO, Schaden ca. 5,8 Mio Euro
1991wieder zahlreiche Hochwassereinsätze
1992Wassernot in Köstenberg – das Wasser wurde von Velden nach Köstenberg über Kerschdorfgepumpt – alle Veldner Feuerwehr waren mit im Einsatz – Dauer: 30 Tag
1993Unwettereinsatz im Bereich Lind – Dauer 3 Tage
1994

Anschaffung einer Tragkraftspritze – Ziegler 800

    27 36

1995

Einweihung des neuen Rüsthauses

2000Hochwassereinsatz im Bereich ESTO
2002

Weihung unseres neuen Kleinlöschfahrzeuges Mercedes Sprinter

2003Hilfseinsatz in Uggowitz (Italien – Kanaltal) nach Murenabgang – unsere Kameraden August Kopeinig, Manfred Rausch und Arnold Sommer waren mit dabei
2007Zubau am Feuerwehrhaus in Eigenregie – Geräteschuppen
2009Großbrand in Bach bei Fam. L. Goritschnig, Schaden ca. 500.000,00 Euro, im Einsatz waren 103 Feuerwehrmänner der umliegenden WehrenGruppenbild      39
2010

Gruppenbild 40

Ehrung für Ferdinand Falle anl. 70 Jahre Mitglied bei der FF-Lind ob Velden

41

 2011

 Die ersten Damen, Romana Haas und Julia Ressler, sind unserer Feuerwehr im Mai beigetreten.      42 Leistungsbewerbe Bronze B: Abschnittsmeister      43 Die FF Lind ob Velden beschreitet neue Wege. Am 1.7. begannen die Kameraden Josef und Lukas Ogris die Ausbildung zum Feuerwehrtaucher. Die Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre, und erst danach dürfen sie sich “Einsatztaucher” nennen.

44

2012Zugskommandant Arnold Sommer wird erster “Flughelfer” unserer Feuerwehr, wobei nur 2 Kameraden im Abschnitt Wörthersee-West dafür nominiert wurden. Der Flughelfer ist die Schnitt-stelle zwischen der Einsatzleitung und dem Hubschrauber.
201480. Jahre FF Lind ob Velden. Bilder
80-jahre-ff-lind-ob-velden-foto-sobeDie FF Lind ob Velden nahm an der Alarmübung 2014 in Wernberg teil. Bilder
2015Sturm und Hagelschäden im Juli 2015. Einsatzbericht
Feuerwehrwahlen 2015.  Bericht
Einweihung und Pumpenweihe unserer Neuen Tragkraft Magirus Lohr. Patin: Annemarie Innerwinklerwpid-wp-1439197077822.jpegUnsere Wettkampgruppe  unter der Führung von Lukas Ogris wurde Abschnittsmeister bei den Bezirksleistungsbewerbe 2015 in der Kategorie Silber A. Bild (Kovacic Martin, Ogris Manuel, Egger Manuel, Wallenböck Lukas, Schellander Daniel / Ogris Lukas, Ogris Raphael, Schellander Stefan, Kraus Harald)wpid-20150613_085619.jpg